Spaghetti-Ugali

Veronicas Familie bereitet jeden Tag liebevoll Essen für mich zu. Das gemeinsame Abendessen ist stets ein sehr tolles Erlebnis, bei welchem es immer etwas zu lachen gibt.

IMG_1859

Mein gestriges Mittagessen: Rührei mit Tomaten und Zwiebeln, Ugali, Weisskohl und Avocado. Mmh!

Während auf Veornicas Farm jeweils jede/r für sich zu Mittag isst, weil die Arbeiten auf dem Hof keine gemeinsame Pause erlauben, kommt die Familie jeden Abend am grossen Esstisch im Wohnzimmer zusammen. Das geniesse ich sehr. Weiterlesen

Reise nach Kakamega Town

Vorgestern ging die Fahrt nach Kakamega endlich los. Wir fuhren mit dem Auto von Nairobi über Kericho und Kisumu nach Kakamega Town und machten einen kurzen Zwischenstop am Viktoriasee. Hier findet ihr die Reise in Bildern.

IMG_2088_zg

Auf den Strassen fahren wir häufig an «Matatus» vorbei. Das sind die öffentlichen Verkehrsmittel von Kenia. Die kleinen Busse halten in Nairobi am Strassenrand kaum richtig an, sondern man muss während der Fahrt aufspringen. Das hier ist sozusagen die «Luxus Edition», mit Halt auf dem Seitenstreifen der Strasse. Haltestellen gibt es übrigens keine – ich habe noch nicht wirklich rausgefunden, woher man weiss, wo man auf die Matatus warten kann.

Weiterlesen

Mukimo

IMG_1582

Jane Kaari Ngagi vor ihrem Gemüsestand.

Jane Kaari Ngagi, 40-jährig, entschied sich nach einigen Jahren „front office“ dazu, ihren eigenen Gemüsehandel zu eröffnen. Die alleinerziehende Mutter, die ihr Geschäft direkt vor meiner Wohnung hat, war bereit, mir einige Fragen zu kenianischem Essen zu beantworten – und kochte sogar für mich.

Jane verkauft an ihrem Gemüsestand von Tomaten über Zwiebeln bis hin zu Spinat und Kohl praktisch alles, was man so braucht. Das Gemüse kauft sie von einem Markt und versucht dann, durch den Wiederverkauf einen Gewinn zu erzielen. Weiterlesen