Von Wasser und Strom

IMG_1939_be

Fliessendes Wasser ist in der Schweiz eine Selbstverständlichkeit, in Nairobi hingegen fast schon eine Seltenheit.

Mittlerweile bin ich genau 20 Tage in Nairobi. Ich habe mich gut eingelebt – obwohl es vieles gibt, was hier für mich neu ist. Zum Beispiel, dass das Wasser oder der Strom manchmal ausfallen.

Es ist sehr ungewohnt, den persönlichen Rhythmus der Wasserverfügbarkeit anpassen zu müssen. Duschen, abwaschen, Wäsche waschen, Toilette spülen: all das geht nur, wenn Wasser da ist. Letzte Woche gab es von Montag bis Mittwochabend spät kein Wasser. Weiterlesen

Umzug in Nairobi

Nun ist es geschafft und meine neue Wohnung in Nairobi ist bewohnbar. Umziehen in Kenia ist ein echtes Erlebnis. Ich erzähle euch, wie’s geht!

Foto 09.05.18, 18 38 59

Solche „to let“-Schilder hängen in Nairobi an jedem zweiten Haus.

Schritt 1: Wohnungsbesichtigung. Wohnungen können in Nairobi sehr spontan besichtigt werden. In meinem Fall habe ich mir gemeinsam mit Kenn, einem Kenianer, ein Quartier ausgesucht und dort nach «to let»-Schildern Ausschau gehalten. Weiterlesen