«Die Regierung sollte mehr in Forschung und Wissenschaft investieren»

IMG_7410

Louis Allan Okwaro

Louis Allan Okwaro arbeitet in den Laboren des «Bee Health»-Gebäudes am icipe, wo auch ich meinen Arbeitsplatz habe. Als Primarschüler erlebte er Entwicklungszusammenarbeit hautnah – mittlerweile hofft er als junger Forscher auf bessere Arbeitsperspektiven in seinem Heimatland. Weiterlesen

Auf zur Safari!

Mein Aufenthalt in Kenia neigt sich rasend schnell dem Ende zu. Ich konnte für fast alle meine Möbel eine/n Käufer/in finden und packe nun meine Koffer für eine viertägige Safari-Tour.

Koffer Safari

Mein Koffer ist für die Safari-Tour gepackt.

Ich kann es noch kaum glauben, dass meine Wohnung hier in Nairobi schon bald leer sein wird. Gerade mal noch vier Nächte werde ich in meinen vier Wänden in Nairobi verbringen. Die anderen drei verbleibenden Nächte schlafe ich im Zelt im Maasai Mara Park. Und am Mittwochabend um 21:00 Uhr geht mein Flug zurück in die Schweiz (das heisst, eigentlich zuerst mal nach London, und erst am nächsten Tag dann in die Schweiz).

Aber nun der Reihe nach: Ab morgen ist erstmal Safari angesagt. Darauf freue ich mich schon lange; bis auf einige Zebras am Strassenrand habe ich nämlich bisher noch keine „wilden Tiere“ gesehen. Weiterlesen

Ein Schaf und eine neue Küche

1.jpg

Veronica Olesi Arunga

Auf der Website von Biovision ist nun mein erster Artikel über Veronicas Familie, bei der ich zwei Wochen lang wohnen durfte (siehe Wohnen im Lehmhaus), online!

Veronica Olesi Arunga ist Kleinbäuerin am Rand des Kakamega Regenwalds, dem letzten tropischen Regenwald in Kenia. Die 43-Jährige lebt gemeinsam mit neun weiteren Verwandten auf ihrer eigenen Farm. Dank dem Muliru Farmers Enterprise, welches unter anderem von Biovision unterstütz wird, konnte sie ihr Einkommen erhöhen und trägt gleichzeitig zum Schutz des Regenwalds bei. Weiterlesen auf der Website von Biovision