Den Druck auf den Regenwald verringern

Nachdem ich nun sieben Projekt-Anträge des ICIPE an Biovision durchgelesen habe (insgesamt über 200 Seiten), raucht mein Kopf. Aber so langsam verstehe ich immer besser, wie «mein Beispiel-Projekt» funktioniert und was es alles beinhaltet.

Die Ausgangslage: Die Bevölkerung, welche beim Kakamega Regenwald lebt, ist vom Wald in vieler Hinsicht abhängig. Beispielsweise wird Feuerholz benötigt, aber auch Baumaterial und Medizinpflanzen werden dem Wald entnommen. Weiterlesen

Mukimo

IMG_1582

Jane Kaari Ngagi vor ihrem Gemüsestand.

Jane Kaari Ngagi, 40-jährig, entschied sich nach einigen Jahren „front office“ dazu, ihren eigenen Gemüsehandel zu eröffnen. Die alleinerziehende Mutter, die ihr Geschäft direkt vor meiner Wohnung hat, war bereit, mir einige Fragen zu kenianischem Essen zu beantworten – und kochte sogar für mich.

Jane verkauft an ihrem Gemüsestand von Tomaten über Zwiebeln bis hin zu Spinat und Kohl praktisch alles, was man so braucht. Das Gemüse kauft sie von einem Markt und versucht dann, durch den Wiederverkauf einen Gewinn zu erzielen. Weiterlesen

Umzug in Nairobi

Nun ist es geschafft und meine neue Wohnung in Nairobi ist bewohnbar. Umziehen in Kenia ist ein echtes Erlebnis. Ich erzähle euch, wie’s geht!

Foto 09.05.18, 18 38 59

Solche „to let“-Schilder hängen in Nairobi an jedem zweiten Haus.

Schritt 1: Wohnungsbesichtigung. Wohnungen können in Nairobi sehr spontan besichtigt werden. In meinem Fall habe ich mir gemeinsam mit Kenn, einem Kenianer, ein Quartier ausgesucht und dort nach «to let»-Schildern Ausschau gehalten. Weiterlesen